INNOVATIONEN

1966
Einführung einer 10-kg-Spule für einen 0,05-mm-Lackdraht für effizientes Wickeln
1966
Produktionsstart von Ultra-Feindrähten 0,010 bis 0,030 mm in der Schweiz
1970
Einführung umweltfreundlicher katalytischer Lackieröfen
1972
Erste Gießwalzdraht-Maschine in Elektrisola, Deutschland
1978
Entwicklung bikonischer Spulen für Feindrähte 0,04 bis 0,10 mm
1983
Entwicklung eines Messinglackdrahtes mit engster Ohmwerttoleranz für Einspritzventile
1987
Einführung von Polyurethan-Lackdrähten mit einer Temperaturklasse 155 °C
1987
Ford-Q1-Zertifizierung
1989
Entwicklung computergesteuerter Lackiermaschinen mit Inline-Prozess-Überwachung
1990
Präzise Dosierung des Gleitmittels für verbesserte Wickelfähigkeit bei hohen Wickelgeschwindigkeiten und zur Sicherstellung geringer Ausgasung
1992
Einführung von EAPC (Elektrisola Active Process Control). Basierend auf computerüberwachten Sensoren an der Maschine für alle wichtigen Prozessparameter wird die Lackdraht-Qualität im Lackierprozess sichergestellt
1993
Einführung permanenter In-Line-Laser-Messung des Außendurchmessers während der Produktion zur Sicherstellung enger Außendurchmesser-Toleranzen
1993
Einführung des weltweit ersten lötbaren Polyurethan-Lackdrahts der Temperaturklasse 180 °C
1994
Erste ISO 9002 Zertifizierung
1995
Spulengewicht für Feindrähte bis zu 27 kg für 0,063 mm Lackdraht möglich
1996
Erste ISO 9001 Zertifizierung
1996
Untersuchungen über das Ausgas-Verhalten von Lackdrähten für Signal-Relais mit der Universität Wien führen zur Einführung gleitmittelfreier Lacke (G-Typen)
1997
Erste QS 9000 Zertifizierung
1997
Übernahme der Feinstdrahtproduktion von Huber & Suhner sowie Polydraht, Schweiz
2002
Start der Produktion bandierter Litzen
2002
ISO 14001 Zertifizierung
2003
TS 16949 Zertifizierung
2003
Produktionsstart profilierter Litzen
2003
Erhöhung des Spulengewichts für 0,045 mm auf 20 kg
2005
Bedarf an qualitativ hochwertigen Dickdrähten führt zur Entwicklung und Einführung von neuen Dickdraht-Lackiermaschinen
2005
Produktionsstart extrudierter Litzen
2006
Einführung neuer Prüfzertifikate mit Inline-SPC-Daten
2006
Entwicklung von FIW-Draht (Fully Insulated Wire), Start des IEC-Standardisierungsprozesses
2007
Erfolgreiche Lackierung von 5,8-µm-Draht in der Schweiz
2007
Erste Installation von Prozesstechnik für die Produktion spezieller Backlacke
2008
Produktionsstart dickerer Litzen bis 11 mm
2009
Entwicklung spezieller Backlacke für die Mikrolautsprecher
2010
Erste BS OHSAS 18001 Zertifizierung
2010
Neue Isolierung für ausgasungsarme Relais
2010
Entwicklung dünnster Lackierung zur Verbesserung der Spuleneffizienz
2012
Entwicklung der Smartbond-Litze für induktives Laden
2013
Einführung von Feinstdrahtlitzen aus Einzeldrähten ab 0,01 mm
2014
Entwicklung der Efolit®-Litze, einer durch VDE zertifizierten Hochspannungslitze
2014
Entwicklung von Hochleistungsbacklacken für Receiver-Spulen für Smartphones
2016
Produktionsstart von Polyimid- und PTFE-Kathetern für die Medizintechnik
2017
UL-Zulassung von FIW unter UL OBJT2
2018
Produktionsstart dicker Litzen bis 20 mm
2019
Einführung der EAPC-Technologie für Litzenproduktion mit integrierten Sensoren zur Überwachung und Steuerung kritischer Litzen-Prozessparameter zur Sicherstellung dauerhaft hoher Qualität